WEINWANDERWEG

Nicht nur zu meinem Lieblingsort, sondern auch zu dem vieler Windesheimer und auswärtiger Gäste, hat sich der Weinlehrpfad in Windesheim gemausert. Aus der Taufe gehoben durch das Landwirtschaftliche Casino als Informationspfad erfreut sich der Lehrpfad seit einigen Jahren noch zusätzlicher Glanzpunkte, die den Wanderweg auch für Erholungssuchende interessant macht. Beginnend am Weintor erfährt man hier auf dem ca. 5 km langen, sich sanft den Berg entlangschlängelnden Rundweg, auf den Schautafeln so einiges über die Geologie des Gebiets, die Reben und die Arbeit des Winzers. Als besondere Attraktion entlang des Weges gilt die Weinbergsschaukel. Was 2015 durch eine Idee entstand, wurde im August 2017 Wirklichkeit. Durch eine Initiative des Verkehrsvereins Windesheim und einigen ortsansässigen Winzern wurde die Schaukel, aufgebaut und natürlich auch eingeweiht. Vom ersten Tag an ist sie bei vielen Einheimischen, sowie auch Besuchern von Windesheim beliebter „Schauplatz“. Mit ihrem Standort mitten in der Weinbergslage „Windesheimer Sonnenmorgen“ hat man einen imposanten Blick auf die Weinberge, den Ort, sowie weit in die Ferne. Besonders schön präsentiert sich der Blick, wenn die Natur im Herbst ihr besonderes Farbenspiel zur Schau stellt. Während der Weinlesezeit kann man hier so einigen Winzern bei der Lese über die Schulter schauen. Und sollte die Schaukel bereits besetzt sein, so steht auch noch eine Bank sowie eine Picknickgarnitur zum Vespern zur Verfügung. Wem dieser Ausblick noch nicht reicht, für den geht’s dann nochmals höher hinaus zu einem weiteren Highlight. Auch am oberhalb gelegenen Weinfenster kann man sich zum Rasten in das drei mal fünf Meter große aus Holz gefertigte Fenster niederlassen. Das Weinfenster wurde vom Landwirtschaftlichen Casino Windesheim 2013 zu Ehren der Deutschen Weinkönigin Nadine Poss aus Windesheim errichtet. Hier erstreckt sich der Blick nochmals weiter ins Land und man kann sehr gut auch die weiteren Weinbergslagen rund um Windesheim erfassen. Es Lohnt sich, hier innezuhalten und sich über einen Blick bis weit hin ins Land zu erfreuen. Ob nun zum Ausruhen während einer Wanderung durch den Weinwanderweg, um abends mit einem guten Buch oder einem Gläschen Windesheimer Wein, allein, zu zweit oder in der Gruppe noch die letzten Sonnenstrahlen zu genießen oder einfach mal nur mit Blick in die Landschaft abzuschalten – alles ist an diesen Orten möglich. Um die Eindrücke auch sensorisch zu genießen und um eine wohlverdiente Pause zu krönen, empfehle ich, einen gut gekühlten Riesling aus der besagten Weinbergslage zu trinken. Anfahrt: Von der Autobahn A 61 kommend – abbiegen Richtung Windesheim am Ortseingang rechts gegenüber dem Einkaufmarkt Netto geht es in den Weinwanderweg

 

Hier geht´s zur Outdooractive Route

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verkehrsverein Windesheim